Basilika San Piero a Grado

 

Die Basilika San Piero a Grado ist ein wunderschönes Beispiel romanischer Baukunst aus dem 10. Jahrhundert. An gleicher Stelle stand vorher hier eine Kirche aus dem 4. Jahrhundert , die wiederum auf den Resten eines vorkristlichen und somit römischen Gebäudes erbaut wurden.

Die Bezeichnung a grado ( ad gradus) bezieht sich darauf das sich hier ein frühetrustikischer Hafen befand und später zur römischen Zeit hier die Hauptmündung des Flusses Arno hier lag ( gradus-Eingang)

Die Ueberlieferung besagt das hier im Jahr 42 nach Christus der Apostel Petrus auf seiner Reise von Antochia nach Rom den ersten Altar auf italienischen Boden errichtete.

Dieser Altar wurde vom Papst Clemente dem Ersten geweiht, dem aus der Nase im Moment der Weihung 3 Blutstropfen auf den Marmor gefallen sein sollen. Dieser Stein wird alss Reliquie im Dom Museum in Pisa ausgestellt.

Ursprünglich war die Fassade der Basilika nach Westen gerichtet und die drei Apsiden nach Osten.

Gegen Ende des 12. Jahrhunderts wurde dies nach dem Einsturz der Fassade, wahrscheinlich nach Hochwasserschäden, verändert.

An der Stelle der Fassade wurde eine zweite Apside erreichtet, so das die Kirche zwei Apside hat und 12 m kürzer wurde.

Im gleichen Jahrhundert wurde bei der ursprünglichen Fassade ein Kirchturm von 37 m erbaut von dem man die gesammte Ebene von Pisa und Livorno sowie die toskanischen Inseln und die Küste bis Ligurien beobachten konnte.

Dieser Turm wurde beim Rückzug der deutschen Truppen 1944 gespengt und mit original Material in den 50/60er Jahren teilweise wieder aufgebaut.

Die heutige Basilika hat drei Kirchenschiffe mit drei Apsiden im Osten und eine im Westen und den Haupteingang im Norden , weil eine Fassade fehlt.

 

An der Fassade gab es ursprünglich mehr als 200 Keramikteller, die von lokalen Märkten, Tunesien, Marokko und Sizilien stammten. Heute sind nur noch 63 übrig, die man im Dommuseum im Original sehen kann. An der fassade sind heute Kopien angebracht.

Der älteste noch existierenende Eingang ist ein sehr kleiner und stammt noch aus der römischen Zeit ist an der Nordseite. Dort in der Nähe findet man viele Steine aus der römischen Zeit und andere bis zum 8. Jahrhundert.

 

Angelika Meisborn

<p>Ciao! Mi chiamo Angelika Meisborn e vivo a Pescia (PT), una piccola città tra Lucca e Firenze, dal 1994. Come non innamorarsi di questa zona?! Nel 2008 è nata per puro caso Tuscany Exclusive, al tempo una piccola impresa con poche case vacanza posizionate nella zona in cui ancora vivo. Col passare del tempo però è diventata ciò che è adesso! Il nostro Team è specializzato nell’affitto di Rustici e Ville sparse in tutta la Toscana, adatte per trascorrere delle splendide vacanze. Offriamo infatti una vasta gamma di case e appartamenti tipici, personalmente selezionati e ispezionati, per garantire un elevato standard di qualità. Tuscany Exclusive con la sua esperienza e la sua conoscenza della zona può quindi soddisfare tutti i vostri desideri! La nostra regione può offrirvi tutto ciò di cui il vostro cuore ha bisogno per realizzare la vacanza dei vostri sogni! Le proprietà si trovano infatti vicino a città bellissime, ricche di cultura e divertimento, in cui anche semplicemente passeggiando nelle loro vie e vicoli, sembrerà di essere tornati in epoche passate. I nostri paesaggi lasciano tutti senza fiato! Abbiamo un mare di cui pochi possono vantarsi, adatto a tutti i tipi di esigenze: una costa per chi ama il mare incontaminato, ma anche spiagge attrezzate con servizi e attrazioni. Le colline sono spesso incorniciate da piccoli paesini medievali, sempre pronti a farvi innamorare di loro. Infine, ma non per questo meno importante, c’è anche la montagna per chi ama rifugiarsi fra fiumi, laghi e passeggiare nei boschi. Insomma, siamo certi di potervi garantire una vacanza indimenticabile, perché nonostante la Toscana sia bella così com’è, noi ci metteremo quel pizzico di magia in più per farvi sentire coccolati durante tutto il vostro soggiorno! Vi aspettiamo presto in Toscana! La vostra, Angelika</p>

ähnliche Artikel

Castello di Salamarzana

Die Festung  Salamarzana hat den Namen von einem heidnischen Brauch die den Gott ‘Dio Marte’ huldigten. Sala Marzana heisst soviel wie Corte…

weiter lesen

Mühle- oder wie kommt man an gutes Mehl

 

Auf gute Lebensmittel wird hier in der Toskana ja viel Wert gelegt aber manchmal findet man doch noch etwas ganz besonderes.

 

 

weiter lesen

Villa Basilica

weiter lesen

Kommentiere hier

suche

November 2019

  • M
  • D
  • M
  • D
  • F
  • S
  • S
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
  • 6
  • 7
  • 8
  • 9
  • 10
  • 11
  • 12
  • 13
  • 14
  • 15
  • 16
  • 17
  • 18
  • 19
  • 20
  • 21
  • 22
  • 23
  • 24
  • 25
  • 26
  • 27
  • 28
  • 29
  • 30

Dezember 2019

  • M
  • D
  • M
  • D
  • F
  • S
  • S
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
  • 6
  • 7
  • 8
  • 9
  • 10
  • 11
  • 12
  • 13
  • 14
  • 15
  • 16
  • 17
  • 18
  • 19
  • 20
  • 21
  • 22
  • 23
  • 24
  • 25
  • 26
  • 27
  • 28
  • 29
  • 30
  • 31
0 adults
0 children
Haustiere
Dimensione
Price
Dotazioni
Servizi

vergleiche Annoncen

vergleichen